Die Informationen auf dieser Seite dienen dem Überblick. Hier gehts zu den Details zu  den Sprachenaustauschen  Französisch

Partnerschulen und Austauschkonzept

Lycée Chopin
39 rue du Sergeant Blandau
F- 54042 Nancy

Dieser Kontakt ist unser jüngstes Austauschprojekt. Seit dem 17.12.2003 besteht eine offizielle Partnerschaft zwischen unseren beiden Gymnasien.

In Nancy gibt es wegen der Nähe zu Deutschland noch viele Schülerinnen und Schüler, die Deutsch lernen. Deshalb suchte die Schule neben ihrer Partnerschule in Karlsruhe einen zweiten Deutschlandkontakt.

Nancy, das vielen von uns bis dahin unbekannt war, hat uns beeindruckt durch seine schöne Innenstadt (18. Jahrhundert) und die vielen Zeugnisse des Jugendstils. Das wunderschöne Jugendstilmuseum liegt direkt gegenüber unserer Partnerschule.

 

Austauschgruppe 2009

Collège La Fontaine
16, rue Pierre Kohlmann
F – 92161 Antony

Antony ist ein südlicher Vorort von Paris – ca. 15 S-Bahn Minuten vom Zentrum Paris (Métro-RER-Station St. Michel oder Luxembourg) entfernt.

Neben dem Leben in den Familien und Unterrichtsbesuchen stehen daher immer auch Ausflüge nach Paris auf dem Programm der Austauschschule.

Mit dem Collège La Fontaine sind wir seit vielen Jahren eng verbunden.

Unser Austausch ist immer ein deutsch-französisches Projekt , das unter einem bestimmten Leitthema steht.

 

Lycée d’Etat Paul Langevin
2, Rue Maurice Payret-Dortal
F-92150 Suresnes

Suresnes liegt im Westen von Paris; der Bois de Boulogne und die Seine trennen es von der Hauptstadt.

Zum Lycée Paul Langevin in Suresnes fahren unsere Gruppen seit 1984. Die französischen Schülerinnen und Schüler kommen erst im Alter von 15 Jahren auf diese Schule, um dann nach drei Jahren das Abitur zu machen. Der Fremdsprachenunterricht nimmt in unserer Partnerschule einen breiten Raum ein. In den Europaklassen wird verstärkt auch Deutsch unterrichtet.

Es haben sich verschiedene Austauschformen mit dem Hainberg-Gymnasium entwickelt:

  • Einige Schülerinnen und Schüler der Europa-Klassen besuchen drei Wochen lang den Unterricht einer 11. Klasse des Hainberg-Gymnasiums
  • Schülerinnen und Schüler unseres 11. Jahrgangs haben die Möglichkeit, an einem zweimonatigen Austausch teilzunehmen.
  • Wir führen Austauschfahrten mit 10. Klassen oder mit Leistungskursen Fran­zösisch durch.

    • Wir nehmen dort am Unterricht teil und besprechen Unterschiede und Gemeinsamkeiten.

    • Wir erkunden die Lebensbedingungen in einer Stadt im Großraum Paris.

    • Wir setzen uns mit den Spuren deutscher Besatzung auseinander, die dort unübersehbar sind.

    • Wir fahren natürlich mehrmals nach Paris.

    • Die Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse und die der Abschlussklasse aus Suresnes bearbeiten gemeinsam dort und in Göttingen jeweils ein Thema aus dem Leben des Gastlandes in beiden Sprachen.

    • Schülerinnen und Schüler der französischen Europaklassen der Oberstufe machen in Göttingen ein Betriebspraktikum entsprechend ihren Interessen.

 

 

Lycée Pierre Mendès - France
Cité scolaire - B.P.
F - 65502 Vic en Bigorre Cédex

Vic ist ein kleiner Ort in der Nähe von Tarbes am Rande der Pyrenäen.

Die Stadt wird von dem großen Schulzentrum geprägt. Hier sind Collège, Lycée und Berufsschule vereint; 730 Schülerinnen und Schüler erhalten Unterricht.

Die Austauschbeziehungen zu Vic bestehen seit 1975. In den letzten Jahren trafen sich die Gruppen aus Vic häufig mit unseren und italienischen Schülern auf dem Sonnenberg, um gemeinsam etwa eine Woche lang zu einem Thema zu arbeiten. Anschließend verbrachten die Franzosen einige Tage in Göttinger Familien. Die Kombination aus Arbeit und familiären Kontakt wurde als sehr fruchtbar empfunden.

Leider nimmt in Vic, wie in vielen anderen Teilen Frankreichs, die Zahl der französischen Schülerinnen und Schüler, die Deutsch lernen, rapide ab.

Unter diesen Gegebenheiten haben wir deshalb den Austausch mit Vic im Jahr 2005 erstmals mit einer Jahrgang übergreifenden Gruppe durchgeführt. Unsere Schülerinnen und Schüler von der 6. Klasse bis zum Leistungskurs Französisch Jg. 12 waren im April für 10 Tage in den Pyrenäen, die französische Gruppe war bereits Anfang Februar da. Die Schülerinnen und Schüler im unterschiedlichen Alter konnten viel voneinander profitieren.