Förderverein Fernost e.V.

Vereinsgründung am 9. Dezember 2008

Seit 2008 gibt es am Hainberg-Gymnasium Göttingen einen von Lehrern, Eltern und Kooperationspartnern gegründeten gemeinnützigen Förderverein FERNOST.  

Der Verein bezweckt

  • die Förderung und Unterstützung von Kontakten mit Schulen in asiatischen und arabischen Ländern, insbesondere
    • der DAEWON Foreign Language High School in Seoul/Korea
    • der  Nanjing Foreign Language School in Nanjing/China und
    • den Schulen im asiatischen und arabischen Raum, die in Schulprojekten mit dem Hainberg-Gymnasium und/ oder seinen Partnern kooperieren
  • die Förderung und Zusammenarbeit mit außerschulischen Lernorten – insbesondere denjenigen, die mit dem Hainberg-Gymnasium ein partnerschaftliches Verhältnis unterhalten – sowie anderen Vereinen und Initiativen.

Unmittelbarer Anlass zur Gründung des Fördervereins FERNOST im Jahr 2008 waren u. a. drei wichtige Ereignisse im Rahmen der Auslandskontakte des HGs. Zum einen initiierte das HG seinen ersten Austausch mit der Nanjing Foreign Language School in Nanjing/China. Zweitens erfolgte der Start der WELT:KLASSE Göttingen und drittens wurden zahlreiche Projekte im Rahmen des euro-arabischen Dialogs fortgeführt.

Ein paar Fakten zur Genese und Pflege der Beziehungen sowie Vorhaben für die Zukunft:

KOREA: Im Sommer 1994 wurde die erste Besuchsgruppe der DAEWON Foreign Language High School/Seoul zum UNESCO-Anerkennungsfest am Hainberg - Gymnasium eingeladen. Schnell war klar, dass in den Osterferien 1995 eine HG - Austauschgruppe nach Seoul fahren würde. In den sechs Monaten vor der Fahrt wurde eine verpflichtende AG eingerichtet, in der die Schülerinnen und Schüler möglichst gezielt auf die fremde Kultur vorbereitet wurden. Auch dieser Besuch war ein großer Erfolg, und so kam es, dass seit 1994 sechs koreanische Delegationen mit jeweils ca. 30 Schülerinnen und Schülern sowie drei Begleitlehrern das HG besucht haben. Im Herbst 2009 wird zum neunten Mal eine deutsche Schülergruppe nach Korea fahren. Einmalig ist die Projektarbeit zum Thema „Welterbe“, die in den beiden unesco-projekt-schulen (ASPnet) in Zusammenarbeit mit den Welterbestätten Kloster Haein-sa und Kloster Lorsch seit 2005 stattfindet.

CHINA: Die Nanjing Foreign Language School in Nanjing/China wurde im Jahr 1963 direkt nach der Instruktion des damaligen chinesischen Ministerpräsidenten Zhou Enlai als eine von sieben Fremdsprachenmittelschulen Chinas gegründet.

WELT:KLASSE Göttingen - Das Welt:Klasse-Bildungskonzept ermöglicht Jugendlichen aus Deutschland auf innovative Weise vierwöchige Lernerfahrungen in Schwellen- und Entwicklungsländern unter Einbindung ihrer gesamten Schulklasse. Sie leben in Gastfamilien und arbeiten mit lokalen Jugendlichen in interkulturellen Teams. Über Videoschaltungen und Internetblog halten sie Kontakt zu ihrer Schulklasse. Ausführliche, fächerübergreifende Vor- und Nachbereitungen sind im Unterrichtsprogramm integriert. Auf diese Weise wird die Auslandserfahrung reflektiert und die Multiplikatorwirkung auf die Klassenkameraden weiter erhöht. Aus der WELT:KLASSE Göttingen startet mindestens ein Team – à vier Schüler – pro Schuljahr nach China in die Provinz Yunnan, so dass die Schulgemeinde kontinuierlich Impulse erhält sich intensiv mit Themen wie Globalisierung, Entwicklungszusammenarbeit und Interkulturalität auseinanderzusetzen. Durch lokale Stipendiengebernetzwerke werden Schüler bei der Finanzierung entlastet und können hierdurch auch über die Schulgemeinde hinaus als Multiplikatoren ihrer reichhaltigen Erfahrungen aktiv werden.

Wir bitten alle, die unser Konzept und unsere Arbeit unterstützen möchten, Mitglied des Fördervereins zu werden. Sie können unsere Projekte auch durch aktive Mitarbeit und/oder einmalige Spenden fördern. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Der Vorstand:
Vorsitzende: Sabine Schlieper
1. Stellvertreter und Schriftführer:Dr. Hermann Schefers
2. Stellvertreterin und Kassenwartin: Monika Kleineberg

 

Wir bitten alle, die unser Konzept und unsere Arbeit unterstützen möchten, Mitglied des Fördervereins zu werden. Sie können unsere Projekte auch durch aktive Mitarbeit und/oder einmalige Spenden fördern. Spendenquittungen werden ausgestellt.