Stipendiatenprogramm

Einmalig im Rahmen der Auslandskontakte des Hainberg-Gymnasiums sind die Stipendien. Für die Dauer eines Schuljahres ist abwechselnd ein Mädchen bzw. ein Junge der weißrussischen Partnerschule Gastschülerin bzw. Gastschüler am Hainberg-Gymnasium.

Weißrussische Schülerinnen und Schüler als Stipendiaten am Hainberg-Gymnasium finanziert durch den “Förderverein Osteuropa am Hainberg-Gymnasium e.V.” :

1. Stipendiat 1998/99

Andrej Schaurko  
bei Familie Tonollo

2. Stipendiatin 1999/00

Irina Seiko
bei Familie Herbst

 

Interview im Stadtradio Göttingen vom 21.3.2000:

3. Stipendiat 2000/01

Alexej Kosljak 

bei den Familien Senge und Ramaswami  

 

 

4. Stipendiatin 2001/02

Julja Bobrik 

bei den Familien Schröder und Knauer  

 

 

5. Stipendiat 2002/03

Jurij Koslowskij 

bei den Familien Henze  und Warnke-Peter

6. Stipendiatin 2003/04

Katja Severina 

bei den  Familien Mertens  und Bormann 

 

 

7. Stipendiat 2004/05

Wasilij Snizarenko

bei den Familien Mittelstädt, Weiß und Krebs

8. Stipendiatin 2005/06

Ewgenija Stepanez

bei den Familien Kollender und Bormann

9. Stipendiatin 2006/07

Olga Mosewitsch

bei den Familien Ruch und Tonollo

10. Stipendiat 2007/08

Dimitri Karol

bei den Familien Brandes,  König-Schlieper und Kollender

11. Stipendiatin 2008/09

 

Natalija Dudtschenko

bei den Familien Tonollo, Hintz, Reuter und Synofzik

 

 

12. Stipendiat 2009/10

Alexandr Kolubako

bei den Familien Kaaz, Golla, Irmscher-Kleineberg und Arnold

13. Stipendiatin 2010/11

Nadeshda Kiselewitsch

bei den Familien  Beitze/Barton und Lambertus

14. Stipendiatin 2011/12

Anna Lukjantschik

bei Familie Potthoff

15. Stipendiat 2013/14

Arseni Makei

bei Familie Oppermann

16./17. Stipendiatin 2014/15

Krystsina Klimovich und Yuliya Khvesechka

bei den Familien Becker/Wiedermann und Meyer

18. Stipendiat 2015/16

Viktar Miler

bei den Familien Lawrenz, Schmidt, Prinz, Wiegand und Gremmler

Fahrt nach Berlin [mehr]

Treffen der Stipendiaten 2016/17

in der Mittelschule Nr. 5 in Molodetschno am 17.09.2016

Auszug aus der Jubiläumsschrift des Hainberg-Gymnasiums und Interviews mit den Stipendiaten [mehr

19. Stipendiatin 2017/18

Yuliya  Dzemidovich

bei der Familie Meier/Nieswand