2. Feltrinelli Bibliothekstag

Einweihung des „Roten Wunderkastens“

Wie bereits 2010 hat die Bibliothek im Hainberg-Gymnasium auch in diesem Jahr am 24. November, dem Geburtstag der Namenspatronin unserer Bibliothek, den somit 2. Feltrinelli-Bibliothekstag begangen.
Eigens dafür wurde ein neuer, stummer „Mitarbeiter“ in der Bibliothek eingeführt:

Der rote Wunderkasten

In seinen 18 Schubläden verbargen sich 17 Hinweise (und eine Niete) auf eine zu ermittelnde Buchreihe: in einigen Schubläden lagen Gegenstände wie z.B. Blätter, ein Brot, ein kleines Spiel, in anderen fanden sich Fotos, einzelne - natürlich bedeutungsvolle – Wörter oder auch kurze Texte. Mit ein wenig Kombinationsgabe konnte jede und jeder, der die Hinweise des roten Wunderkastens betrachtete, die gesuchte Buchreihe und ihre Autorin ermitteln: es handelte sich um „Die Tribute von Panem“ von Suzanne Collins.

Am 24. November war der Wunderkasten viel beachtete Attraktion in der Bibliothek.

Viele Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit den Lösungshinweisen und forschten nach der gesuchten Buchreihe.

Es gab aber nicht nur das Gewinnspiel sondern es wurden ausserdem wunderschöne von Frau Seebode gestaltete Karten verkauft, deren Erlös der Bibliothek zugute kam. Zufällig fand an diesem Tag vor der Bibliothek auch ein Verkauf von Kuchen und Waffeln statt und ergänzte die Bibliotheksfeier angenehm.

An dem Gewinnspiel nahmen insgesamt 32 SchülerInnen teil, 30 gültige Lösungszettel wurden abgegeben. Aus diesem Pool zog eine unabhängige Schülergruppe die 6 Gewinner je eines tollen Buchpreises – gestiftet von den Buchhandlungen Deuerlich und Hertel. Am Nikolaustag fand die Überreichung der Buchpreise in der Feltrinelli-Bibliothek statt. Pauline Kristen, Lea Hauser, Finn Albrecht,  Laura Suppe, Lisa Nossek und Helena Finn freuten sich sehr über ihren Buchgewinn.

Der rote Wunderkasten wird nun weiterhin der Bibliothek als stummer, dienstbarer Mitarbeiter zur Verfügung stehen und hoffentlich vielfältig zum Einsatz kommen.