3. Feltrinelli-Bibliothekstag am Hainberg-Gymnasium

Frau Inge Schoenthal Feltrinelli, die Namenspatronin unserer Bibliothek im Haupthaus, feierte am 24. November ihren 82. Geburtstag!

Dieser Tag wurde in diesem Jahr zum dritten Mal zum Anlass genommen, einen besonderen Bibliotheks-Tag zu begehen.

Da der 24.11.2012 auf einen Samstag fiel, fand die Würdigung unserer Namenspatronin am Montag, den 26. November statt.

Die Bibliothekarinnen hatten in diesem Jahr zu einer Autorlesung in die Bibliothek eingeladen – es besuchte uns die Göttinger Autorin Renate Schoof und las für die gut vorbereitete Klasse 7b aus ihrem Jugendbuch

„Wiedersehen in Berlin“.

Die Schülerinnen Anna und Clara aus dieser Klasse schreiben dazu:

 

„Am Montag, den 26.11.2012 kam die Schriftstellerin Renate Schoof zum Geburtstag der Feltrinelli Bibliothek zu uns ins Hainberggymnasium.

Wir, die Klasse 7B, durften der Lesung aus dem Buch „Wiedersehen in Berlin“ zuhören.

Renate Schoof stellte uns noch zwei weitere ihrer Bücher, „W+M= Liebe“ und „Klassenfahrt mit Kick“, vor.

Nach der Lesung konnten wir uns mit ihr über ihre Bücher und ihr Leben als Schriftstellerin unterhalten. Durch unsere vielen Fragen erfuhren wir zum Beispiel, wie sie sich durch Orte inspirieren lässt und wie daraus dann die Bücher entstehen. Uns hat es sehr gut gefallen und wir hoffen, dass es auch Renate Schoof ein Vergnügen war, unsere Schule zu besuchen.“

Nach der Verleihung der HG-LeseEnte an die Autorin gab es auch in diesem Jahr wieder einen leckeren Buchkuchen.

 

Die Teilnehmer der Bibliotheks-AG „SeitenEinsteiger“ hatten sich außerdem als Aktion für den Bibliothekstag eine Verlosung ausgedacht: verlost wurde die Möglichkeit, im Dezember ein Türchen am „Bibliotheks-Adventskalender“ zu öffnen.

Vom 3. bis zum 24.Dezember wird der „Rote Wunderkasten“ der Bibliothek durch vorweihnachtliche Gestaltung und Beschriftung der einzelnen Schubfächer mit den entsprechenden Zahlen zum Adventskalender.

Die Verlosung fand regen Anklang und nach der 2. Pause waren alle Lose verteilt. Seit Anfang Dezember können die Gewinner während der Öffnungszeit der Bibliothek ihr ausgelostes „Türchen“ öffnen und finden dort literarische Kleinigkeiten und jeweils eine Süßigkeit.

ROD/STF