Zwei literarische AGs des HGs erarbeiteten eine Ausstellung

Vernissage am Donnerstag, den 24.10.2013 in der Stadtbibliothek Göttingen

Zwei literarische AGs beschäftigen sich im Hainberg-Gymnasium mit Büchern, Autoren und allem, was dazu gehört: die AG Leseclub im HG-Junior und die AG SeitenEinsteiger im HG-Haupthaus. Gemeinsam haben diese beiden AGs nun unter der Leitung der Schulbibliothekarinnen und Literaturpädagoginnen, Frau Steinfeld und Frau Rottkord, in Kooperation mit der Göttinger Kinder- und Jugendbuchwoche der GEW eine Ausstellung konzipiert.

Diese Ausstellung beschäftigt sich mit den für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 nominierten Büchern. Dreißig Titel wurden im Frühjahr auf der Leipziger Buchmesse für diesen Preis nominiert: je sechs Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbücher sowie sechs Jugendbücher als Nominierungen der Jugendjury.

Die AG Leseclub hat sich seit Beginn des Schuljahres 2013/14 mit den Bilder- und Kinderbüchern auseinander gesetzt. Dabei wurden viele kreative Zugänge zu den Inhalten aber auch zu den Titeln der Bücher entwickelt und umgesetzt. 

So wurden nach dem Vorbild des Bilderbuchs von Mies van Hout „Heute bin ich“ Fische unterschiedlicher Gefühlslage gemalt oder nach dem Buch „Nalle liebt Oma“ von Stina Wirsén  die Hauptpersonen mit Wolle gestaltet.

Oder für Wilhelms Ausreise nach Amerika der Koffer möglichst originalgetreu nachgepackt  und für die Menschen aus „Woanders“ in dem Kinderbuch von Joke van Leeuwen „Als mein Vater ein Busch wurde“ ein eigenes Wörterbuch entwickelt.

Die AG SeitenEinsteiger im HG-Haupthaus hat sich mit den nominierten Jugendbüchern beschäftigt. Dabei entstanden hauptsächlich Rezensionen und Autorenportraits, aber auch kreative Exponate. 
Am Donnerstag, den 24.10.2013 wurde die Ausstellung in der Stadtbibliothek Göttingen eröffnet. Einige interessierte Gäste sind gekommen und haben sich mit den anwesenden Schülerinnen und Schülern über ihre Beschäftigung mit den nominierten Büchern bei Saft und Gummibärchen angeregt unterhalten. 

Die Ausstellung ist bis zum 17. Dezember im 1. Stock der Stadtbibliothek Göttingen („Literatur im Flur“) zu bewundern und freut sich auf viele Besucher!