Afrika-Projektwoche

Unser Schulmotto gelebt: Ewaka am HG-Junior

Lernen von und mit Anderen 

Mit viel Spaß, Musik und Tanz wurde uns am Junior in der Woche vom 29.5 bis 2.6.  von der Ewaka Foundation und ihren etwa 15 Unterstützern die afrikanische Kultur und Lebensweise näher gebracht. In dieser Woche wurden alle Unterrichtsfächer durch spannende Workshops wie Tanzen, Trommeln, Basteln oder ugandische Landeskunde ersetzt. In der Lehrküche lernten die Schüler eine ugandische Spezialität namens „Tschapati“0 kennen, die einem Pfannkuchen ähnelt. So lernten sie Uganda mit allen Sinnen kennen. Die Pausen verwandelten sich in Partys, beschallt mit gleichermaßen westlicher als auch afrikanischer Musik und angeleitet durch die allgemein beliebten afrikanischen Tanz- und Trommellehrer. Das Ergebnis ihrer Arbeit in den Workshops präsentierten die Schülerinnen und Schüler am Donnerstagabend in einer etwa 2-stündigen Vorstellungstolz den etwa 400 begeisterten Zuschauern in der Turnhalle. Für die Verpflegung in der Pause sorgten viele fleißige Eltern mit einem großen, köstlichen Buffet, welches mit großer Freude aufgegessen wurde und alle beteiligten so einen schönen Abend hatten.

In der Uganda Projektwoche lernten die Schülerinnen und Schüler nicht nur afrikanischen Tanz und Rhythmus kennen, sondern sie wurden auch auf die wichtige Arbeit der Ewaka Foundation aufmerksam gemacht. So leiden vor allem die Straßenkinder in Ugandas Hauptstadt Kampala unter der Armut des Landes. Diesen Kindern gibt die Ewaka Foundation etwa 70km vor den Toren Kampalas ein neues Zuhause, inklusive Schulbildung, was unerfüllte Herzenswunsch vieler Kinder auf den Straßen Kampalas ist.

Bei Interesse an der Arbeit der Ewaka Foundation finden sie alle Informationen unter: https://www.ewakafoundation.com