Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die aktuellen Fallzahlen der Corona-Infizierten, die Fülle der Regelungen für die Schule und der Beginn der kalten Jahreszeit machen es sinnvoll, eine Übersicht dazu zu erstellen. Sie befindet sich im Anhang. - Dies ist verbunden mit dem dringenden Appell an alle, sich an diese Regeln zu halten – wir werden dies kontrollieren und bei Verstößen ahnden, ggflls. bis hin zum Ausschluss vom Unterricht.Für die kalte Jahreszeit gibt es Empfehlungen aus dem MK zum Lüften; darüber hinaus haben wir am HG zusammen mit Physikern der Universität in einer kleinen Messreihe Daten zum Lüften erhoben. Diese zeigen u.a., dass Stoßlüften nach 3-5 min zum Austausch der Luft führt. Zudem haben wir in den Ferien mit den Zuständigen der Stadt gesprochen und Absprachen für die Heizungen getroffen, damit es in all unseren Gebäuden möglichst warm und dennoch gut gelüftet sein wird.Zudem, liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Eltern, möchte ich darauf hinweisen, dass der Infektionsschutz in der Schule insgesamt funktioniert hat und auch in Zukunft gegeben ist. Wir sind aber darauf angewiesen, dass keine Infektionen "von außen eingeschleppt" werden. D.h. die Schüler*innen sollen ihre außerschulischen Kontakte minimieren und auch in der Freizeit achtsam sein. Denn nicht nur die Schule ist aktuell in einer besonderen Pflicht, sondern auch und besonders die Eltern als Erziehungsberechtigte und die Schüler*innen. Und von allen, die in den Ferien eine Reise in ein Risikogebiet unternommen haben, erwarten wir die Beachtung der dazu geltenden Vorgaben.Gestern hat der Minister erneut Briefe an die Schüler*innen, die Eltern und die Lehrkräfte geschrieben, den entsprechenden füge ich jeweils ich im Anhang bei und empfehle ihn sehr zur aufmerksamen Lektüre. Das Elternanschreiben gibt es auch in einer zweiten Version, in einfacher Sprache. - Dabei sind 2 Dinge neu: 1. Es gibt eine Empfehlung zum Tragen einer Maske im Unterricht, fass die 7-Tage-Inzidenz über 50 liegt – Göttingen ist derzeit also noch nicht betroffen, dies kann aber schnell der Fall sein. 2. Es gibt eine Möglichkeit, sich vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, wenn vulnerable Angehörige im Haushalt leben. Bitte beachtet bzw. beachten Sie zu beiden Punkten die entsprechenden Anhänge.

Herzliche Grüße aus dem HG

Georg Bartelt

Schulleiter

Anhänge

Coronaverhaltensregeln am HG

Vulnerable Angehörige

Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht im Härtefall

Eltermbrief vom Minister

Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan CoronaSchule