Das Hainberg-Gymnasium ist Partnerschule von Hannover 96

„Gemeinsam wachsen – gemeinsam lernen“, heißt das Motto des Schulpartnerschaftsprojekts „96 macht Schule“. Das Ziel von Hannover 96 ist es 96 niedersächsische Schulen als Partner zu gewinnen. Das Hainberg-Gymnasium ist seit kurzem eine dieser Partnerschulen. Die Überreichung der Partnerschaftsurkunde war für den 28. Februar 2010 in der AWD-Arena in Hannover geplant, und zwar vor dem Spiel gegen den VFL Wolfsburg, musste aber verschoben werden und fand am 12. Januar 2011 statt (Bericht in HNA v. 13.1.2011)

Der Bundesliga-Club versteht das Schulpartnersschaftsprojekt in erster Linie als soziales Engagement: Es sollen gesellschaftlich relevante Themen wie z. B. „Ausländerintegration oder „Sucht- und Gewaltprävention“ sein, auf denen die inhaltliche Zusammenarbeit mit den Partnerschulen basiert. Hannover 96 kann dabei auch auf die Unterstützung von Förderern bauen. So wird der Verein z. B. bei gemeinsamen Projekten oder Veranstaltungen zur Sucht- und Gewaltprävention von der AOK unterstützt.

Daneben gibt es für uns als Schule viele Möglichkeiten den Vereinsbetrieb rund um das Bundesligageschehen näher kennen zu lernen. So bekommen wir 96 Freikarten pro Jahr und ermäßigte Eintrittskarten für bestimmte Heimspiele der 96er, können das Stadion besichtigen, das Training der Profis besuchen oder verbilligt Fan-Utensilien aus dem Fan-Shop beziehen. 

Eine Partnerschaft kann nur mit Leben gefüllt werden, wenn es Menschen gibt, die sich darum kümmern! Es wäre daher schön, wenn sich Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern oder Lehrkräfte finden würden, die sich für die Zusammenarbeit mit Hannover 96 interessieren. Nähere Informationen erhält man bei Herrn Dr. Hofmann (hofmann@hainberg-gymnasium.de). Interessantes zum Schulpartnerschaftsprogramm kann man auf der Homepage von Hannover 96 nachlesen. Folgen Sie dazu dem Link auf dem Partnerschaftslogo.