Eltern-ABC

Wiederholen eines Schuljahres / siehe auch Versetzungsregelungen

Zwei mangelhafte Leistungen ohne Ausgleich oder mehr als zwei mangelhafte Leistungen stellen den Regelfall der Nichtversetzung dar, so dass der Schüler/die Schülerin das Schuljahr wiederholen muss. Bei zweimaliger Nichtversetzung im gleichen Jahrgang oder Nichversetzung in zwei aufeinander folgenden Schuljahren, muss der Schüler/die Schülerin die Schule verlassen ( §17 der Versetzungsordnung)  und eine Schule einer anderen Schulform besuchen: Der Jahrgangskoordinator /die Jahrgangskoordinatorin  hilft bei der Wahl der Schule. 
Ein freiwilliges Zurücktreten  in den nächstniederen Jahrgang ist  auf  Antrag der Eltern bis zum 1.April des laufenden Schuljahres möglich. Dies ist nur einmal für denselben Schuljahrgang möglich. Ein Zurücktreten in einen bereits wiederholten Jahrgang ist unzulässig. Die Klassenkonferenz entscheidet, ob dem Antrag stattgegeben wird.

Die Versetzungsordnung findet man bei schure.de