Grundrechte - Mädchen und Jungen sind gleichberechtigt

Quelle: Themenblätter - bpb 2002

Schaut euch das Bild gründlich an. Beschreibt fünf Szenen genau.

  • Was fällt euch bei diesen Szenen auf? Welche Personen findet ihr ungewöhnlich?
  • Wie gehen die Personen miteinander um? Wie fühlen sich wohl die einzelnen Personen? Es streiten sich auch Kinder. Woran erkennt ihr das? Wie könnte der Streit vermieden werden? 
  • Was könnten die dargestellten Personen sagen, rufen oder denken? Malt Sprechblasen zu den Personen und schreibt dazu; oder: schreibt Texte für Sprechblasen, malt Blasen außenherum und schneidet diese aus.
  • In unserem Grundgesetz steht, dass Männer und Frauen (Jungen und Mädchen) gleiche Rechte haben und gleich zu behandeln sind. Haben Jungen und Mädchen das gleiche Recht, sich so zu benehmen, wie es ihnen passt? Und Frauen und Männer? Was passiert, wenn sich Jungen wie Mädchen benehmen? Wie sehen das ihre Freunde? Was passiert, wenn sich Mädchen wie Jungen benehmen? Wer würde ausgelacht? Warum? Findet ihr das richtig?
  • Beschreibt die jeweiligen Szenen. Gefällt euch das Bild? Warum? Warum nicht? Welchen Titel würdet ihr diesem Bild geben?

Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.