"Jugend im Dialog - Austausch der Kulturen"

so heißt das Austauschprojekt, das die Königin-Luise-Stiftung, eine Berliner UNESCO-Projektschule, ins Leben gerufen hat und an dem das Hainberg-Gymnasium von 2007 - 2010 teilgenommen hat. Ziel des Projektes ist der Abbau von Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus durch das Kennenlernen und Erfahren anderer Kulturen. Ein in Europa nahezu einzigartiges Projekt stellt dabei  das Austauschprogramm mit der Islamischen Republik Iran dar. Leider brach durch personelle Veränderungen an der früheren Trägereinrichtung, der Königin-Luise-Stiftung in Berlin, der Austausch im Jahre 2010 jäh ab. 

Im November/Dezember 2015 war eine Gruppe iranischer Schüler und Lehrer der "Shohada-ye Kargar Highschool/Teheran" in Göttingen, um den Austausch wieder zu beleben. Das ist gelungen.

Wir erhoffen uns von diesem Angebot, dass junge Menschen befähigt werden, sowohl der großartigen Kultur und Geschichte als auch den Menschen, mit denen sie in den Gastländern arbeiten, leben und kommunizieren, mit Respekt, Akzeptanz, Neugierde und Verständnis zu begegnen. Das Austausch- und Begegnungsprogramm des Projekts wird gefördert durch den Pädagogischen Austauschdienst.

Weitere Informationen über den Hintergrund des Projekts:
http://www.up-schulen.de/forum/06-3-4/37.pdf
http://ups-schulen.de/download/e_untmat_Dialogue.doc