Betriebspraktikum in der Welterbestätte Kloster Lorsch

"Die UNESCO-Welterbestätte Kloster Lorsch verpflichtet sich, jährlich maximal zwei SchülerInnen der 10. Jahrgangsstufe im Rahmen des Betriebspraktikums zu betreuen. Die Schülerinnen und Schüler des Hainberg-Gymnasiums erhalten die Möglichkeit, am Beispiel des Klosters Lorsch Einblick in betriebliche Abläufe, in Ausbildungsstrukturen und in die Tätigkeitsprofile der in einem modernen kulturellen Dienstleistungsunternehmen beschäftigten Personen zu bekommen. Die vereinbarten Aktivitäten werden mit dem Unterricht verknüpft und sind Bestandteil der berufsorientierenden Lernprozesse im Gymnasium. Die Schülerinnen und Schüler fertigen über ihre jeweiligen Tätigkeiten einen Bericht an, der auch der Welterbestätte zur Verfügung gestellt wird."

(aus der Kooperationsvereinbarung zwischen der unesco-projekt-schule Hainberg-Gymnasium Göttingen und der UNESCO-Welterbestätte Kloster Lorsch)

Praktikum 2010 [mehr]

Praktikum 2007 [mehr]