New York

Das Empire State Building

Seit dem 11.September 2001 ist das Empire State Building wieder das höchste Gebäude New Yorks. Mit dem terroristischen Anschlag auf das World Trade Center hat der Bau aus dem Jahre 1931 diesen Titel wiedererlangt. Bis 1972 war der mit Antenne 449,5m hohe Büroturm das höchste Gebäude der Welt. Auch wenn das imposante Gebäude nun schon deutlich in die Jahre gekommen ist wird immer wieder für die Modernisierung der Räume und technischen Anlagen im Inneren des Empire State Building Sorge getragen.

United Nations Plaza mit dem UNO-Hauptquartier

Das UN-Hauptquartier befindet sich an der United Nations Plaza direkt am East River in Manhattan. Dort befand sich nicht immer der Sitz der UNO. In den ersten Jahren residierte die UNO in London. Rockefeller war es, der die UNO unbedingt nach New York holen wollte, als Botschaft des Friedens.

Ground Zero

Einer der bedrückendsten Orte auf der ganzen Welt befindet sich in New York. Genau gesagt, an dem Ort wo bis vor knapp sieben Jahren die Zwillingstürme, das World Trade Center, standen. Heute wird dieser Platz im Finanzzentrum nur noch Ground Zero genannt. Beim Besuch von Ground Zero verspürt man sofort ein drückendes und beängstigendes Gefühl. Das Fundament der Zwillingstürme reißt ein riesiges Loch in die Skyline von Manhattan. Vor Ort trifft man auf eine gigantische Baustelle, auch sieben Jahre nach dem Anschlag ist es leider noch kein Ort der stillen Trauer. Dem Besucher wird ein Pavillon mit Bildern und Namenstafeln der Verstorbenen und Vermissten geboten. Die Bauarbeiten zum neuen Projekt können nur durch kleine Löcher im Sichtschutz erahnt werden.

Text: http://www.new-york-erleben.de