UNESCO-Taube Nr. 33

Die Taube ist eines der ältesten christlichen Symbole für Hoffnung und Frieden und wurde mit dem Ölzweig im Schnabel zum Sinnbild internationaler Friedensbewegungen. Ihre Typisierung geht zurück auf das Alte Testament, wo sie, von Noahs Arche ausgeschickt, mit einem Ölzweig zurückkehrte und somit zum Symbol für neues Leben nach der Katastrophe wurde.

„In ihrem Schnabel hatte sie einen frischen Olivenzweig. Jetzt wusste Noah, dass nur noch wenig Wasser auf der Erde stand.“ (Gen 8,11)

Sie taucht auch als Symbol für den Hl. Geist auf - etwa bei der Taufe Jesu im Jordan. Erst seit Picassos Bild der Taube mit dem Ölzweig (1949) hat dieses Friedenssymbol allerdings weltweit seine Bedeutung erhalten.

Abbildung: Plakatentwurf mit Friedenstaube von Pablo Picasso, 1961 akg-images / © Pablo Picasso / © VBK, Wien, 2009