WPU Nachhaltige Schülerfirma "Macadamiafans Göttingen"

Hainberg-Gymnasium als Verbraucherschule ausgezeichnet

Die nachhaltige Schülerfirma macadamiafans hat für das Hainberg-Gymnasium einen Wettbewerbsbeitrag erarbeitet und eingereicht – mit Erfolg!

Der Verbraucherzentrale Bundesverband verleiht dem Hainberg-Gymnasium die Auszeichnung

„Verbraucherschule Silber“

Unsere Jury würdigt mit der Auszeichnung Ihr großes Engagement bei der Umsetzung von Verbraucherbildung sowie den wertvollen Beitrag, den Sie zur Förderung von Konsum- und Alltagskompetenzen Ihrer Schülerinnen und Schüler leisten.

Wir möchten Sie deshalb herzlich zur offiziellen Auszeichnung am 2. März 2018 in Potsdam einladen. Dort werden Ihren und den anderen ausgezeichneten Schulen die Urkunde und eine Plakette für das Schulgebäude durch Sabine Sütterlin-Waack, Ministerin für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, und Anne Quart, Staatssekretärin für Europa und Verbraucherschutz, überreicht.

Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN 2017/18

Die Schülerfirma "Macadamiafans Göttingen" hat sich erfolgreich für das Qualitätssiegel des Fachnetzwerkes Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung beworben und ist seit dem 10. Januar 2018 offiziell ein KLASSE UNTERNEHMEN 2017/18!

Dieses erhalten Schülerfirmen, die in den Bereichen Organisation und Struktur, Buchhaltung, Mitarbeitergewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und besonderes Unternehmensprofil die Qualitätskriterien des Fachnetzwerkes erfüllen. Die bundesweit einmalige Auszeichnung wertschätzt das Engagement der in Deutschland aktiven Schülerfirmen und macht es sichtbar.

Macadamiafans auf Platz 2 des StartGreen@School Award 2017

TOP-Thema beim BMUD-Bildungsservice am 29.11.2017

"Die „Macadamiafans“ überzeugten die Jury mit ihrem sozial- und umweltpolitischen Firmenkonzept, teilte die Initiative „StartGreen“ mit. Sie handelten mit biozertifizierten Macadamianüssen aus biologischem Anbau von kenianischen Kleinbauern - direkt und ohne Zwischenhändler. Der Erlös aus dem Verkauf geht nach Angaben der Schule an die Kleinbauern in Kenia, die damit bessere Preise und ein stabileres Einkommen erzielen könnten. Das Projekt ist schon mehrfach ausgezeichnet worden und inzwischen in den regulären Unterricht integriert.

Die Initiative „StartGreen@School“ fördert nach eigenen Angaben „grüne und damit nachhaltige“ Schülerfirmen auch mit Hilfsangeboten für begleitende Pädagogen. Der Schüler-Award wurde – ergänzend zur Auszeichnung anderer Gründer-Teams – zum 1. Mal verliehen und war war am Donnerstag Teil der „Gründerwoche Deutschland“ im Bundesumweltministerium. Den 1. Platz erreichte die Schülergenossenschaft Öko-E aus Windeck/Rosbach. Sie verkauft Ökostrom, pflegt Streuobstwiesen und ist im sanften Tourismus aktiv. Der 3. Platz ging nach Angaben von „Start Green“ an die Schülerfirma Young & Fair aus Uetersen. Sie bietet individuell bedruckte, fair produzierte Textilien aus Bio- Baumwolle an. Der Dachverein „StartGreen“ gilt als das größte Netzwerk ökologisch ausgerichteter Start-ups und Investoren."  (Quelle: http://www.goettinger-tageblatt.de/Goettingen/Platz-zwei-fuer-Schuelerfirma-Macadamiafans-aus-Goettingenbeim-Start-Green-Award, Abruf: 18.11.2017)

Ankunft in Berlin
Auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg
Besuch im InfraLab Berlin auf dem EUREF-Campus
Vorstellung der Schülerfirma im Bundesumweltministerium
©Rolf Schulten/borderstep
©Rolf Schulten/borderstep
©Rolf Schulten/borderstep
©Rolf Schulten/borderstep
©Rolf Schulten/borderstep
©Rolf Schulten/borderstep
©Rolf Schulten/borderstep
©Rolf Schulten/borderstep
©Rolf Schulten/borderstep
©Rolf Schulten/borderstep