Inhalte

Die inhaltlichen Vorgaben entsprechen denen der Sachfächer Geschichte, Politik und Biologie. Im Vorbereitungskurs der 6. Klasse wird exemplarisch gearbeitet, so dass die Schüler und Schülerinnen Themen aus den verschiedenen Sachfächern kennen lernen können. Die Themenauswahl orientiert sich an den Sachthemen der Fächer im 6. Jahrgang. Kleine englische Lektüren oder (selbst erstellte) Spielszenen führen sie an wichtige Techniken des bilingualen Unterrichts heran.

FAQ zu unserem bilingualen Angebot

Was heißt bilingualer Unterricht?

Bilingual bedeutet zweisprachig und bezieht sich am Hainberg-Gymnasium auf Deutsch und Englisch. Im bilingualen Unterricht werden die Englischkenntnisse, die im Fremdsprachenunterricht erworben werden, in den Sachfächern Geschichte, Politik, Biologie und Sport angewendet. Dadurch werden zusätzliche, fachbezogene Kommunikationskompetenzen aufgebaut.

Warum ist ein bilingualer Unterricht wichtig?

Nicht nur in unserem zusammenwachsenden Europa, sondern darüber hinaus in der zunehmend vernetzten Welt ist Englisch die lingua franca, also die Geschäfts- und Konferenzsprache. Viele Lehrmaterialien in den unterschiedlichsten Studiengängen und Ausbildungswegen sind nur auf Englisch zugänglich. Unsere Schule möchte deshalb motivierte Schüler auf diese Anforderungen vorbereiten.  

Welches bilinguale Angebot macht das Hainberg-Gymnasium?

Damit alle Schüler und Schülerinnen die Chance haben, bilingualen Unterricht kennen zu lernen, bevor sie sich festlegen müssen, beginnt das bilinguale Angebot in der 6. Klasse, nachdem erstmal in Klasse 5 ein Grundstock an fremdsprachlichem Wissen erlernt worden ist. Auf der Basis des Interesses und der gezeigten kommunikativen Fähigkeiten der Schüler und Schülerinnen kann dann in der 6. Klasse ein bilingualer Vorbereitungskurs gewählt werden.

Zur Zeit werden Geschichte, Politik, Biologie und Sport auf Englisch unterrichtet.

Weitere Informationen sind im Flow-Chart unter dem Punkt Organisation

Sind die Anforderungen in den Sachfächern höher?

Der bilinguale Unterricht richtet sich nach den Vorgaben des niedersächsischen Kerncurriculums für Geschichte, Politik, Biologie und Sport. Die Schülerinnen und Schüler müssen aber ein gewisses Fachvokabular zusätzlich erwerben, ohne das man die behandelten Sachverhalte nicht angemessen behandeln kann. Unterrichtssprache ist durchgängig Englisch. Bei sehr komplizierten Aspekten darf allerdings auch einmal auf Deutsch ausgewichen werden.

 Wie wird die Leistung beurteilt?

Die schriftlichen und mündlichen Leistungen werden in erster Linie bezüglich ihrer sachfachlichen Qualität beurteilt, d.h. sprachliche Fehler fallen erst dann ins Gewicht, wenn der fachliche Inhalt nicht mehr verständlich ist. Hierbei wird natürlich der jeweils erwartbare Sprachstand berücksichtigt.