Scambio scolastico – Schüleraustausch Göttingen- Domodossola (Piemont)

Grundkurs Italienisch 11. Klasse

Im November 2010 besuchten uns die italienischen AustauschschülerInnen aus Domodossola begleitet von der Deutschlehrerin Marisa Tellini und der Englischlehrerin Sandra Fabbri und im Mai 2011 revangierten wir uns mit einem Gegenbesuch in Domodossola.
Auf dem Programm in Italien standen neben kulturellen Aspekten, wie z. B. ein Besuch Mailands, auch interkulturelle, gesellschaftliche, sprachliche und kulinarische Aspekte.
So konnten die Schülerinnen und Schüler des Italienischkurses die italienischen Familien und die berühmten italienischen „Mamme“ kennenlernen. Entdeckten, dass auch in Italien es Alleinerziehende gibt. Probierten den beliebten „Aperitivo“ aus, bei dem zu einem Getränk ein paar Häppchen oder gar Pizza gereicht wird.

Auch das italienische Schulleben durften unsere Schüler in Italien genießen. Wir wurden herzlichst vom Schulleiter und den Kolleginnen empfangen. Zu Mittag waren wir einmal sogar zum Essen von der Schulleiterin des Formont, einer Hotel- und Restaurantfachschule, eingeladen. Unter anderem gab es ein köstliches, typisch norditalienisches Risotto, das einfach köstlich war.

Auch einen Ausflug in die Berge haben wir nicht ausgelassen und sind mit dem Zug in die Valle di Vogogna zum Wandern gefahren. In Santa Maria Maggiore besuchten wir ein ungewöhnliches Museum, il museo dei spazzacamini, der Schornsteinfeger, und erfuhren, dass der Erfinder des deutschen Kölnisch Wassers ausgerechnet ein ausgewanderter Schornsteinfeger aus diesem Dörfchen ist.

Die Fahrt war in jeder Hinsicht eine echte Bereicherung! Vielen Dank an alle, die diese Fahrt ermöglicht und unterstützt haben.

Claudia Fabiano