Zum Hauptinhalt springen

Absprachen zu den Materialien für den Vertretungsunterricht:

Der Personalrat des Hainberg-Gymnasiums hat ein Konzept erarbeitet, das gewährleisten soll, dass im Vertretungsunterricht Arbeitsmaterialien vorhanden sind für den Fall, dass keine Aufgaben gestellt werden können.

Daher werden für die Jahrgänge 5-9 Arbeitshefte angeschafft, die den vertretenden Lehrkräften und den Schüler*innen jederzeit zugänglich sind.

In Absprache mit den Fachkonferenzen sind folgende Zuordnungen vorgenommen worden:

Jg. 5 und Jg. 7: Deutsch

Jg. 6 und 9: Mathematik

Jg. 8: Englisch

 

In der DB am 9.6.2016 wurden folgende Absprachen getroffen:

A.   Die Fachkonferenzleitungen benennen Titel und Bestellnummern der Vertretungshefte und geben diese Informationen  (über REL) an die Klassenleitungen der zukünftigen 5.- 9. Klassen weiter.

 

B.   Die Klassenleitungen der kommenden Jg. 5-9 tragen dafür Sorge, dass  spätestens bis zur 2. regulären Unterrichtswoche des neuen Schuljahres

1.    Vertretungshefte in Klassenstärke (möglichst mittels Sammelbestellung) vorhanden sind,

2.    diese Hefte mit einem Bearbeitungsbogen versehen sind,

3.    die Hefte vollzählig in den dafür vorgesehenen Kästen im Kopierraum liegen (im HG-Junior in den Klassenräumen).

 

C.   Die Fachlehrkräfte (Deutsch, Mathe, Englisch) der kommenden Jg. 5-9 tragen dafür Sorge,

1.    dass die Hefte einmal im Schuljahr durchgesehen werden,

2.    dass die Hefte ggf. in den Fachunterricht mit einbezogen werden,

3.    dass die  SuS die Hefte nicht mit nach Hause nehmen, sondern sie zentral im Kopierraum (HG Junior: im Klassenraum) deponiert bleiben, damit sie jederzeit für vertretenden KuK verfügbar sind.

 

D.   Die Klassenleitungen der 5. – 9. Klassen tragen dafür Sorge, dass die Hefte am Ende des Schuljahres an die SuS, denen sie gehören, zurückgegeben werden, sodass die Kästen für das kommende Schuljahr freigeräumt sind.

 

i.A. des Personalrats

Ulla Rellecke